Farkincás Teich – Püspökmolnári

Der malerische Farkincás-Teich befindet sich in einer kleinen Stadt im Süden des Komitats und es ist für Angler und Naturliebhaber gleichermaßen ein Genuss.

Der 8 Hektar große See, wo man mit Boilies angeln kann, beherbergt zahlreiche rekordverdächtige Karpfen und ist nicht umsonst ein bekanntes und beliebtes Ziel für Angler der Region.

Wenn man Glück hat, kann man die Bewegungen der riesigen Fische unter dem glänzendem Wasser mit freiem Auge beobachten.

Wenn Sie einen Ausflug nach Körmend oder Szentgotthárd planen, können Sie dabei auch einen Zwischenstopp beim Farkincás Teich machen.

Farkincás-tó

Haben Sie es schon gelesen?

Kiesgrubensee – Magyarszecsőd

Beim Verfassen unserer Angelbeiträge dachten wir uns, dass man die Hauptstraße 8 auch als den „Angler-Highway“ bezeichnen könnte, da auf der Strecke zwischen Körmend und Kám eine Vielzahl von...

Angelsee in Ölbő

Der See mit einer durchschnittlichen Tiefe von 3 Metern liegt 20 Autominuten von Bük entfernt und ist bei Anglern aus dem ganzen Komitat sehr beliebt. Unter der 7 Hektar großen Wasserfläche befindet...

Die Raab

Das beliebteste natürliche Angelgewässer der Region ist die Raab, der kultische Fluss mit einer Breite von 20-50 m und einer durchschnittlichen Tiefe von 2-3 m. Es sind dort mehr als 50 Fischarten...

Sárvíz See – Gersekarát

Eines der bedeutendsten stehenden Gewässer des Komitats ist der 36 Hektar große See in Gersekarát, der von den Bächen Sárvíz und Csengő gespeist wird. Die hügelige Landschaft ist bedeckt mit Wäldern...

Fish-Farm Anglersee – Zsennye

Der See in Zsennye, der seit fast zwanzig Jahren in Betrieb ist und aus 3-Seen-Systemen besteht, ist ein wahres Anglerparadies im Komitat. Wer angeln will, sollte sich die vierzig Kilometer von Bük...